Author Archives: Svenja Gutt

Sommerfest diesen Donnerstag!

Am Donnerstag (18. Juli) wollen wir zusammen mit dem AStA der HTW, den Studis for Future und dem Urban Garden ein kleines Sommerfest veranstalten und das Ende der Prüfungszeit feiern!

Das Wetter soll gut werden, Essen und Trinken wird es geben. Wir vom einleuchtend machen einen Kleidertausch (also bringt gerne Klamotten mit) und ein/zwei Workshops. Musik wird’s auch geben!

Wir freuen uns auf euch – kommt doch vorbei!

SAVE THE DATE – plastikfreie Woche vom 03. bis 07. Juni

03. Juni bis 07. Juni – Aktionswoche rund ums plastikfrei(er)e Leben!

Plastikmüll ist ein Problem – an Land & im Wasser, für Gesundheit & Klima, in Deutschland & weltweit – ein Problem von uns allen! Doch gibt es Alternativen? Wo finden sich Lösungsansätze? Geht auch plastikfrei? Und was kann ich selber in meinen Alltag integrieren?

Wir laden ein zu einer Woche voller Vorträge, Workshops & Diskussionen am Campus der HTW Berlin in Schöneweide ein:

Montag, 03.06. um 17 Uhr in C 236: Arekapak, eine nachhaltige Alternative für Produktverpackungen

Arekapak ist eine ökologisch nachhaltige Produktverpackung. Sie wird aus einem unbehandelten Agrarnebenprodukt ganz ohne Chemikalien hergestellt. Der Ursprung des Projektes liegt an der HTW – hier wurde die Idee entwickelt und das Start-Up gegründet. Derzeit wird der Prototyp weiterentwickelt. www.arekapak.de

Dienstag, 04.06. um 17:30 Uhr in Halle B1: Lebensmittel – verpackungsarm & regional

Gemeinsam mit der BioSphäre Neukölln, den Marktschwärmern Schöneweide und dem SpeiseGut Berlin entdecken wir Alternativen zum Lebensmittelkauf im Discount-Supermarkt – regional, verpackungsarm und solidarisch. www.marktschwaermer.de/de/assemblies/8932, www.speisegut.com

Mittwoch, 05.06. ab 15: 30 Uhr in B KB 004: DIY – Reinigungsmittel & Kosmetika selber machen!

Jetzt könnt ihr aktiv werden! Ob Haushaltsreiniger, Spülmittel, Duschgel, Zahncreme oder Deo – Wir besorgen die Zutaten und dann wird selbst gemacht. Auch Gläser zum Abfüllen werden wir da haben –  bitte bringt dennoch kleine Gefäße (kleine Gläser, Pumpsprühflaschen für flüssiges Deo, leere Deoroller) mit, wenn ihr könnt.

Mittwoch, 05.06. um 18:00 Uhr in Halle B1: Cradle2Cradle – Kreislaufwirtschaft etablieren

Der Cradle to Cradle e.V. will verändern, wie du über Müll nachdenkst. Oder noch besser das Konzept Müll aus allen Nachschlagewerken löschen und nur noch von Ressourcen sprechen. Die Natur kennt keinen Abfall. Jedes Produkt kann wiederverwertbar sein, vorausgesetzt es wurde auch dafür entworfen. www.c2c-ev.de

Donnerstag, 06.06. um 17:30 Uhr in Halle B1: Stop! MicroWaste – Mikroplastik in unserer Umwelt

Plastik ist allgegenwärtig. Es hat nicht nur die Art und Weise verändert, wie wir reisen oder verpacken, sondern auch, wie wir essen, putzen oder uns kleiden. Es ist billig, langlebig, leicht und hat viele Dinge zum Besseren verändert. Dennoch werden die negativen Auswirkungen immer deutlicher. Wenn wir an das Thema denken, kommen uns Bilder von Plastiktüten und Flaschen in den Sinn, aber Mikroplastik ist ein noch größerer Teil des Problems. www.stopmicrowaste.com

Donnerstag, 06.06. ab 18:30 Uhr in Halle B1: DIY – Reinigungsmittel & Kosmetika selber machen!

Wer am Mittwoch nicht kann, der kommt am Donnertag dran! Werdet mit uns aktiv. Ob Haushaltsreiniger, Spülmittel, Duschgel, Zahncreme oder Deo – Wir besorgen die Zutaten und dann wird selbst gemacht. Auch Gläser zum Abfüllen werden wir da haben –  bitte bringt dennoch kleine Gefäße (kleine Gläser, Pumpsprühflaschen für flüssiges Deo, leere Deoroller) mit, wenn ihr könnt.

Freitag, 07.06. um 15:00 Uhr in H001: Plastik aus dem Bad verbannen

Ob Duschgel, Shampoo oder Flüssigseife – die meisten Produkte für’s Bad gibt es standardmäßig in Plastikverpackungen zu kaufen. Aber muss das sein? Friedericke und Betty zeigen uns, dass es auch anders geht – plastikfrei!

Freitag, 07.06. um 16:30 Uhr in H001: Aufstand oder Aussterben? Klimakatastrophe, ökologische Krise und die neue Bewegung „Extinction Rebellion“

Wir stehen vor einer beispiellosen globalen Klimakatastrophe. Unsere Regierung tut nicht, was nötig wäre, um uns zu schützen, obwohl die Lösungen auf dem Tisch liegen. Extinction Rebellion ruft zur gewaltfreien Rebellion auf, um gemeinsam die Klimakatastrophe abzuwenden. www.extinctionrebellion.de

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei & offen für Jeden!
Wir freuen uns auf Euch!
Euer einleuchtend e.V.

www.einleuchtend.org

Pssst: Alle Termine findest du auch in unserem Kalender 🙂

Willkommen beim einleuchtend e.V. !

Du hast Lust, dich an der HTW zu engagieren? Du brauchst einen aktiven Ausgleich zum Frontalunterricht in den Vorlesungen? Nicht nur immer Theorie, sondern auch mal was Praktisches, mit netten Leuten aus allen Fachbereichen?

Dann bist du bei uns richtig! Wir im einleuchtend e.V. setzen vielfältige Projekte rund ums Thema Nachhaltigkeit um – sei es das Basteln am solarbetriebenen Soundsystem oder die Organisation von Kleidertauschaktionen und Workshops. Schau dich doch mal hier auf der Webseite um 😉

Neugierig geworden? Unser nächstes Treffen findet am Montag, den 27. Mai um 17:30 Uhr im B-Gebäude am Campus Wilhelminenhof statt (Eingang gegenüber vom Pförtner, dann in die zweite Etage und links in den „blauen Salon“).

Komm doch einfach vorbei!

Pssst: Alle Termine findest du auch in unserem Kalender 🙂

Treffen im Wintersemester 18/19

Liebe Interessierte,

Die einleuchtend-Treffen im Wintersemester 18/19 finden alle zwei Wochen montags um 17:30 Uhr im blauen Salon (Kopfbau, Gebäude B am Campus Wilhelminenhof) statt.

Hier die Termine:

05.11.18
19.11.18
03.12.18
17.12.18
07.01.19
21.01.19
04.02.19

Der Eingang befindet sich gegenüber vom Pförtner – der blaue Salon ist in der zweiten Etage, links von der Treppe aus.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

euer einleuchtend e.V.

erstes Treffen im neuen Semester

Liebe Interessierte,

Das erste einleuchtend-Treffen im Wintersemester 18/19 findet am 11.10. ab 18 Uhr im blauen Salon im Kopfbau, Gebäude B am Campus Wilhelminenhof statt. Der Eingang befindet sich gegenüber vom Pförtner – der blaue Salon ist in der zweiten Etage, links von der Treppe aus.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

euer einleuchtend e.V.

HTW: zukunftsfähig?! Wir wollen mitreden.

Nachhaltigkeit ist dir wichtig? Yeah – uns auch!
Aber du hast das Gefühl, dass du an der Hochschule nichts bewirken kannst?
Langsam mahlende Bürokratiemühlen? Jupps.
Die Leute, die entscheiden, sitzen im Anzug im stillen Kämmerlein und sind für dich nicht ansprechbar? Möglich.

Und nu? Perspektive n!
Am 26. Juni wollen wir uns mal zusammenhocken und überlegen, was für uns Nachhaltigkeit ist. Was für die HTW Nachhaltigkeit ist. Und ob das kompatibel ist.
Dazu haben wir Leute, die bei uns an der Hochschule entscheiden, eingeladen.
Und Leute, die an anderen Unis schon richtig was wuppen und umsetzen!

Bei der Perspektive n geht’s nicht darum, dass die eine Präsentation darüber halten, wie nachhaltig die HTW ist.
Es geht darum auf gleicher Augenhöhe zu diskutieren. Fragen stellen zu können. Pläne zu schmieden. Verrückte Ideen zu äußern.
Alle zusammen: Studis, Kreative, Nachhaltigkeitsinitiativen, Menschen mit nachhaltigen Hummeln im Hintern, der Kanzler, der Präsident!

Hast du schon mal deinen Präsi gefragt, was für ihn ganz persönlich „Nachhaltigkeit“ bedeutet? Nö?
Dann nix wie hin zur Perspektive n – am 26. Juni um 17.30 Uhr in G 007/008!

sommerliches Upcycling am 14.06.

Compañeros! Compañeras! Erinnert ihr euch noch an unser weihnachtliches Upcycling? Über 50 Bastelwütige haben im Dezember mit uns aus altem Zeugs wunderbare Weihnachtspräsente gemacht! Am 14. Juni wollen wir wieder upcyceln – dieses Mal mit einem Fuß in der Spree, ner kalten Limo in den Pfoten und guter Mucke! Und das Beste daran: Ihr könnt’s hinterher behalten 😉 Also: Stifte raus und den 14. Juni ab 17 Uhr dick und rot in euren Kalendern anstreichen! Wir starten im Raum G008!

Was wir machen? Allerhand! Traumfänger, Notizbücher aus Altpapier, Tetrapack-Portemonnaies, Glasschneiden, T-Shirts stenciln und dabei die Welt retten 🙂

holt eure Terminkalender raus

Gleich mehrere Veranstaltungen vom einleuchtend e.V. erwarten euch in den nächsten Wochen und Monaten. Hier eine kurze Übersicht:

UniTOPIA-Kinoabend

am Mittwoch, 11.04. um 18 Uhr im roten Salon, 2. Etage des B-Gebäudes am Campus WH

erstes einleuchtend-Treffen

am Donnerstag, 12.04. um 18 Uhr im blauen Salon, 2. Etage des B-Gebäudes am Campus WH

Der Klimawandel wartet nicht auf deinen Bachelorabschluss!

am Dienstag, 08.05. um 18 Uhr in H001am Campus WH; Vortrag und Austausch von und mit Tobi Rosswog

Mehr Infos zu den Veranstaltungen findet ihr unter alle Projekte – Unitopia und Mach mit! – Sitzungen.

Der Klimawandel wartet nicht auf deinen Bachelorabschluss!

Der Klimawandel wartet nicht auf deinen Bachelorabschluss!
Wege zu einer sozial-ökologischen Transformation.

UniTOPIA Veranstaltung mit Tobi Rosswog am 08.05. um 18 Uhr im Raum H001 der HTW Berlin, Wilhelminenhofstr. 75A 12459 Berlin.

Wir stehen vor großen ökologischen und sozialen Herausforderungen, sind alle Teil des Problems, aber auch Teil der Lösung. Und es ist klar – der Wandel wird kommen: Entweder by design oder by desaster. Lasst uns gemeinsam die Verhältnisse verändern. Die Fragen sind nur: Wie kann eine sozial-ökologische Transformation aussehen und gelingen? Wer sind die Akteur*innen? Welche Strategien sind sinnvoll? Wie kann ich aktiv werden?

In diesem 30 minütigen Impulsvortrag werden die Herausforderungen kurz skizziert und danach auf verschiedene Ideen des Wandels eingegangen, um sich danach gemeinsam über Erfahrungen und konkrete Schritte auszutauschen.
Denn eins ist klar: Der Klimawandel wartet nicht auf Deinen Studienabschluss!

Wenn ihr mehr über Tobi und seine Projekte erfahren wollt, schaut mal auf folgender Seite:
http://bildungskollektiv.de/tobi-rosswog/

Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit euch und Tobi.
Euer einleuchtend e.V.

Was ist uns eine Reise wert?

Impulsvortrag und Workshop an der HTW Berlin, 16.01.2018, 18:00 Uhr mit Dr. Lars-Arvid Brischke

Raum H001 – H Gebäude der HTW
Wilhelminenhofstr. 75A
12459 Berlin

Jede Reise ist eine Reise zu sich selbst und wird in vielen Teilen der Welt gesellschaftlich positiv verbunden mit Schlagworten wie „Reisen bildet“, Weltoffenheit und Weltgewandtheit. Wer es sich leisten kann, wird also versuchen, möglichst viel zu reisen. So ist das Reisen zu einem alltäglichen Konsumgut geworden, das sich von seinem ursprünglichen Zweck – einer positiven Persönlichkeitsentwicklung des Reisenden und von der „Kunst des Reisens“ – immer mehr entfernt. Dabei stehen die ökologischen und sozialen Auswirkungen des heutigen Massentourismus mit den meisten Zielen einer nachhaltigen Entwicklung im Widerspruch. Die Veranstaltung geht deshalb der Frage nach: Was treibt uns zu einem übermäßigen Tourismus und wie finden wir individuell und gesellschaftlich ein nachhaltiges Maß für unser legitimes Reisebedürfnis?

In einem Impulsvortrag werden zu Beginn beispielhafte Zahlen und Fakten zu den ökologischen und sozialen Folgen unserer Reiselust vorgestellt. Anschließend analysieren die Teilnehmenden in Kleingruppen ihre eigene Reisebiografie hinsichtlich der jeweiligen Bedürfnisse, die zur Entscheidung für bestimmte Reiseziele und -arten führten. Anschließend soll kritisch hinterfragt werden, ob bzw. welche Bedürfnisse das Reisen erfüllt hat, welche nicht und welche auch auf andere Weise erfüllt werden könnten. Aus den gewonnenen Erkenntnissen sollen Kriterien für die persönliche und gesellschaftliche Bestimmung eines nachhaltig verträglichen Maßes für das Reisen abgeleitet werden.