Schwamm drüber…

Putzen finden wir alle nicht so bombe, vor allem, wenn die Putzutensilien irgendwann anfangen unhygienisch zu werden. Um nicht nur dem entgegenzuwirken, sondern auch unnötiges Plastik aus Erdöl zu vermeiden zeigen wir Dir heute, wie man einen Spülschwamm ganz einfach selber machen kann. Alles was Du dafür brauchst ist:

Und so geht es:

  1. 13 Maschen aufnehmen

  2. Eine Reihe nur rechte Maschen stricken

  3. Wenden und eine Reihe nur linke Maschen stricken

  4. Dies so lange wiederholen bis ihr etwa 19cm habt

  5. Alle Maschen abstricken und eine Lasche aus Luftmaschen häkeln

  6. Jetzt halbiert ihr es, so dass die grobe Seite zunächst innen liegt

  7. An drei Seiten zusammennähen

  8. Umstülpen

  9. Mit den Stoffresten ausstopfen

  10. Die letzte Seite zunähen

Und schon habt ihr einen nachhaltigen Spülschwamm.

Als Anreiz gibt es sogar was zu gewinnen: schicke ein Bild von Deinem fertigen Schwamm bis zum 10.12.19 an gewinnspiel@einleuchtend.org und du kommst in den Lostopf für einen Sirplus-Gutschein. Den kannst Du Dir am 12.12. (weihnachtliches Upcycling) oder 16.12. (einleuchtend Sitzung) an der HTW abholen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Schwamm auch viel hygienischer ist, da man ihn in der Mikrowelle oder auf der Heizung ganz einfach keimfrei machen kann.

Wenn Du noch ein etwas unerfahrener Stricker bist, dann laden wir Dich ganz herzlich zu unserem Upcyclingabend am Donnerstag den 12.12.19 an der HTW Berlin ab 16h ein. Weitere Infos erhälst Du auf unserer Webseite.

Quelle: https://www.smarticular.net/kuechenschwamm-aus-paketschnur-oekologische-alternative-zum-selbermachen/