Heute haben wir zwei vegane Plätzchenrezepte für Dich. Wir machen Nussecken und den Klassiker: Butter-, bzw. in diesem Fall Margarineplätzchen. Ist beides nicht sehr schwierig, also bleib doch dieses Jahr mal vegan in Deiner Weihnachtsbäckerei! Wenn Du Dich erstmal überzeugen willst, dass die Rezepte auch was taugen, komm heute zu unserem Upcycling! Ab 16 Uhr in der HTW Berlin am Campus Wilhelminhofstraße in der alten Cafeteria. Dort wird es diese und noch mehr vegane Plätzchen geben.

Nussecken

Für den Teig:

Die Margarine zu den trockenen Zutaten mischen. Das Wasser dazugeben und kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Auf einem Blech ausrollen und mit Marmelade bestreichen.

Für die Nussmasse Margarine mit Vanillezucker, Zucker und Wasser bei geringer Hitze in einem Topf schmelzen. Nüsse unterrühren und die Masse auf dem Teig verteilen. Bei 160°C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Gebäck in Dreiecke schneiden. Schokolade schmelzen und die Spitzen der Nussecken darin eintunken.

Butterplätzchen (bzw. Margarineplätzchen)

Zutaten für 60 Stück:

Alle Zutaten mischen und rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dann 1 Stunde in Folie (oder Wachstüchern!) gewickelt kühlen. Anschließend dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen und diese bei 200°C ca. 10-12 Minuten backen. Zum Schluss natürlich verzieren!

Gefunden haben wir diese tollen Rezepte bei:
https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/nussecken-vegan/
http://www.mamas-rezepte.de/rezept_Butter__Weihnachtsgebaeck-19-832.html (aber veganisiert)