Unitopia

UniTOPIA – Unter diesem Namen organisierten einleuchtend-Mitglieder Veranstaltungen rund um das Thema Nachhaltigkeit. Ob nachhaltige Energieversorgung, Ernährung, Fortbewegung oder Konsum – all diese Themen interessieren uns. Deshalb wollen wir sie den Studierenden der HTW Berlin und allen Interessierten näherbringen.

nächste Veranstaltung

Morgens. Ein Blick in den Kleiderschrank. Kein fescher Fetzen in Sicht? Dafür ein Haufen Fummel, die nicht mehr gefallen oder passen? Du hast aber auch keine Lust Primark & Co. zu beehren? Perfekt! Dann pack‘ deine alten Fummel ein und bring sie zu unserer Kleidertauschparty!


Wann? Am 05. Juli 2017 von 16 Uhr bis open End!
Wo? Bei gutem Wetter an der Spree & bei schlechtem Wetter im Foyer des G-Gebäudes


Ihr dürft natürlich auch ohne olle Fummel vorbeikommen und durch unsere Wäscheleinen stöbern 😉

 

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

Workshopabend

Waschmittel selber machen:

Gängige Waschmittel mit deren Zusätzen verschmutzen und belasten die Erde. Das muss nicht sein. Ein kleiner Teilschritt könnte sein, sich in Punkto Waschmittel unabhängig von Konzernen wie BASF und BAYER zu machen, indem ihr euer Waschmittel relativ ökologisch selber herstellt.

Notizhefte aus Fehldrucken binden:

Fehldrucke sind ärgerlich, aber das Papier kann weiterverwendet werden. Zum Beispiel durch das Basteln von Notizheften. Gemeinsam haben wir einseitig bedruckte Fehldrucke zu Notizheften gebunden.

 

Vom Wissen zum Handeln – Über die psychologischen Hürden nachhaltigen Verhaltens – Vortrag von Dr. Gerhard Reese

Es ist ein faszinierendes Phänomen: In vielerlei Umfragen geben wir an, dass un s die Umwelt am Herzen liegt und das der Klimawandel die wohl grWhatsApp Image 2017-01-20 at 09.40.37ößte Herausforderung für die Menschheit darstellt. Aus diesem Umweltbewusstsein folgt jedoch nicht unmittelbar, dass wir uns umweltgerecht Verhalten. Das neue Smartphone, die Flugreise nach Südamerika und das saftige Steak sind oft zu verlockend, der Umstieg auf einen Ökostromanbieter zu aufwändig. Obwohl wir also wissen, das wir uns der Umwelt und anderen Gesellschaften gegenüber wenig gerecht Verhalten, ändern wir wenig an diesem Zustand. Dieser Vortrag gab einen Überblick darüber , welche psychologischen Prozesse die zum Teil doch große Lücke zwischen Umweltbewusstsein und tatsächlichem Verhalten beeinflussen. Ein besonderer Fokus lag dabei auf kollektivem Handeln – also unsere Fähigkeit, uns in Gruppen (vielleicht sogar als gesamte Menschheit?) wirksam zu organisieren.

Dr. Gerhard Reese ist Umwelt- und Sozialpsychologe an der Universität Koblenz-Landau.
Er studierte von 2002 – 2006 an den Universitäten Erfurt, Jena und Canterbury Psychologie und Sozialpsychologie. Er promovierte 2010 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und war seitdem als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Luxemburg, Leipzig und Jena tätig. In seiner Forschung WhatsApp Image 2017-01-20 at 09.40.34untersucht er, welche Faktoren umweltbewusstes Verhalten beeinflussen und welche Rolle die Mitgliedschaft in Gruppen für soziale Gerechtigkeit und umweltbewusstes Engagement spielt – Themen, auf die er ebenso in seiner universitären Lehre fokussiert. Dr. Reese ist Mitglied in der Initiative für Psychologie im Umweltschutz e.V. sowie der International Society of Political Psychology. Seine Arbeiten sind sowohl in psychologischen wie auch interdisziplinären Zeitschriften (z.B. Journal of Environmental Psychology, Climatic Change, Environmental Science & Policy) veröffentlicht.

 

Nachhaltiger Konsum – Geht das überhaubt?! – Vortrag von Tobi Rosswog

„Es gibt keine per se nachhaltigen Produkte und Technologien, sondern nur nachhaltige Lebensstile.“, sagt der Postwachstumsökonom und Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Niko Paech.
In diesem interaktiven Workshop haben wir uns gemeinsam über Themen wie Wegwerf- und Überflussgesellschaft, ökologischer Fußabdruck, virtuelles Wasser, graue Energie, Suffizienz und die Konsequenzen meines Konsums ausgetauscht. Durch kleine Inputs mit Daten und Fakten sowie Gruppenphasen wurden die Thematiken interaktiv vermittelt sowie eine Orientierung durch Messinstrumente der Nachhaltigkeit gegeben.

Der Impulsvortrag sollte vor allem auch das Weltbild des „grünen Wachstums“ und Konstrukte wie „Fortschritt“ und „Entwicklung“ kritisch reflektieren.

 

 

Permakultur und urbanes Gärtnern

Am 9. Juni waren Dan und Bella vom Gleisbeet e.V. bei uns an der HTW und haben uns einiges über das Thema Permakultur und Urbanes Gärtnern erklärt. Diese Ansätze werden im Gleisbeet, einem urbanen Garten auf dem alten Wriezener Bahnhof Nahe dem Ostkreuz, schon fleißig umgesetzt.

Im Anschluss wurde der Urban Garden der HTW bestaunt und fleißig Wissen ausgetauscht.

http://www.gleisbeet.de/
https://www.facebook.com/Gleisbeet

geldfreier leben – ein Vortrag von Tobi Rosswog

– geldfreier leben – das war das erste Thema der diesjährigen Fortsetzung der UniTOPIA-Veranstaltungsreihe mit Tobi Rosswog am 21. April. Mit rund 50 Interessierten teilte Tobi Erfahrungen, Perspektiven und Lernwege für ein neues Miteinander.

Der Aktivist, Speaker & Mitweltpädagoge Tobi Rosswog lebte 2,5 Jahre konsequent geldfrei.
Aus seinen Erfahrungen, Perspektivwechseln und Lernwegen skizziert er Ideen für ein neues Miteinander.
Die Frage ist: Wie möchten wir leben und wie sieht eine zukunftsfähige Gesellschaft von Morgen aus?

Vielen Dank an alle Anwesenden und vor allem auch Tobi für die interessanten Einblicke und Inspirationen.

Mehr Infos zum Thema unter http://www.livingutopia.org/

1929434_1079239475448065_2308680088296996876_n

Wie alles begann

Vom 07.-09. Mai 2015 fanden an der HTW UniTOPIA statt, eine Veranstaltungsreihe rund um das Thema Nachhaltigkeit, ökologische Lebensweise und zukunftsgerechte Utopien! Viele verschiedene Aktionen, Workshops, und Vorträge erwarteten die Gäste der UniTOPIA-Tage am Campus der HTW-Berlin.

Vorträge: Zeit für Veränderung – Utopien jetzt leben // Solidarische Landwirtschaft // Was macht die Bank mit meinem Geld? //

Workshops: Lastenrad bauen // Utopisches Worldcafé // reCycle // Premium Cola // Repair Café // Waschmittel selber machen //

Außerdem Stände // Poetry Slam // Filmvorführung Voices of Transition // veganer Brunch // Kleidertauschparty // Energietour // Live-Konzert // Kulinarisches von des Teufels fette Beute

Für mehr Infos schaut euch hier das gesamte Programm an:

Das Programm »

Das Programm

Download Programm als PDF

Donnerstag, 07.05.2015Unitopia

19:00 Uhr Bubble Slam Special Nachhaltigkeit

Dass Berlin Schöneweide auch Nachhaltigkeit kann, beweist der kiez-eigene Bubble Slam bereits am 7. Mai in der kuscheligen Mensa der HTW, wenn 8 Poeten aus ganz Deutschland ihre Weltverbesserideen in lyrischer Form zum Besten geben. Mit dem Bubble Slam beginnt UniTOPIA auf eine ökologisch wortspielerische Art und Weise, bestehend aus grasgrünen Reimen und Poesie aus glücklicher Freidenkerhaltung.

Freitag, 08.05.2015

10:00 – 20:30 Uhr 2-tägiger Lastenrad-Workshop in G007

Für die Städte sind Lastenfahrräder die Autos der Zukunft. Doch welches Fahrrad passt zu mir? Antwort: Selber bauen nach dem XYZ Prinzip! Mach mit beim Lastenrad-Workshop mit Till Wolfer.
http://www.xyzcargo.com/ à Anmeldung unter: tjarko.tjaden@einleuchtend.org

Ab 12 Uhr Stände im Foyer (bei gutem Wetter teilweise an der Spree): Infos+basteln mit dem einleuchtend e.V., BUND, Greenpeace Berlin, Open Island, VeBu, ökologische&fair gehandelte Unterwäsche und anderer Spaß!

13:00 Uhr Vortrag Tobi Rosswog in G008

„Zeit für Veränderung – Utopien jetzt leben“: Entspricht die momentane Gesellschaft deiner Utopie? Nein?! Dann lass uns neue Wege gehen, Erfahrungen sammeln und Utopien jetzt leben. Bist du dabei? Vortrag von Tobi Rosswog, der seine persönliche Utopie bereits lebt und seit mehreren Jahren geldfrei lebt. http://www.livingutopia.org/

13:45 Uhr Vortrag Solidarische Landwirtschaft in G008

Ihr wünscht euch Kartoffeln, Gemüse, Obst und Kräuter ausschließlich aus regionaler, ökologischer und verantwortungsvoller Landwirtschaft? Lebensmittel sollen frei von Agrarsubventionen, Gentechnik und dem Einfluss von Großkonzernen sein? Genau das schafft die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi). Wie genau das funktioniert, zeigen wir am Beispiel von SpeiseGut aus Berlin. http://www.speisegut.com/

14:30 – 16:00 Uhr Utopisches World Café in G008

An vier Stationen des Utopischen World Cafés berichten Dozent*innen der HTW Berlin von ihren persönlichen Utopien und entwickeln diese mit euch zusammen weiter! Am Ende habt ihr vier spannende Zukunftsvisionen gehört und startet mit einer Menge nachhaltiger Ideen in das UniTOPIA-Wochenende!

16:00 – 17:30 Uhr Energietour durch Schöneweide und den Campus

Energie ist unser Lebenselixier. Von morgens bis nachts, ob zu Hause, an der Uni oder unterwegs nutzen wir sie oft gänzlich unbewusst. Die SMERGY-Campus-Tour macht Energie sichtbar und zeigt was es heißt, Energie clever und nachhaltig im Alltag zu nutzen!
http://www.be-smergy.de/

16:00 – 19:00 Uhr Workshop reCycle in der Mensa

Wenn du dein Handy mit eigener Kraft auf deinem Radel laden willst, dann bist du bei uns richtig: Wir verstehen und löten ein USB-Ladegerät für Fahrräder mit Naben-Dynamo! Wir besorgen die Bauteile und bringen alles mit, was du brauchst.
http://einleuchtend.org/projekte/recycle/

16:30 Uhr Vortrag „Open Island“ am Stand im Foyer

Die schwimmende Recyclinginsel „Open-Island Berlin“ wird diesen Sommer von einem interdisziplinären „Maker“-Kollektiv nach einem Open-Source Bauplan aus Indien gebaut. Als gemeinsames Kunstwerk und Event auf der Spree, als Symbol und Plattform für eine kollaborative Gemeinschaft in Zeiten des Wandels. Wenn wir eine andere Welt wollen, müssen wir lernen, sie zu leben. Willkommen auf Open-Island; der gemeinschaftlichen Schwimminsel von Berlin. http://open-island.de

17:30 Uhr Vortrag „Was macht die Bank mit meinem Geld?“ von Urgewald in G008

Auf jedem Joghurtbecher steht drauf, was drin ist. Aber was die Bank mit unserem Geld macht, steht auf keinem Kontoauszug. Wem vertrauen wir da eigentlich unser Geld an? Und wer finanziert eigentlich Atom- und Kohlekraftwerke, Waffen oder andere Projekte die Mensch und Umwelt Schaden anrichten? In dem Vortrag soll ein wenig Licht ins Dunkle gebracht und Tipps für Alternativen gegeben werden. https://urgewald.org/

19:30 Uhr Filmvorführung Voices of Transition in G008

Der Dokumentarfilm „Voices of Transition“ des Filmemachers Nils Aguilar zeigt eingängige und mitreißende Beispiele des sozialökologischen Wandels in England, Frankreich und Kuba und macht deutlich, wie man Herausforderungen von Klimawandel, knappen Ressourcen und drohenden Hungersnöten mit neuen Wegen entgegentreten kann.
http://voicesoftransition.org/de/

Samstag, 09.05.2015

10:30 Uhr Brunchen mit Kleidertauschparty an der Spree (bei miesem Wetter: G008)

Wir wollen den Tag schlemmend mit einem veganen Mitbringbrunch (Geschirr und Futter mitbringen!) beginnen und nebenbei noch eine Kleidertauschparty schmeißen: An einer langen Leine werden eure alten Kleider im Wind baumeln und neue, glückliche Besitzer*innen finden!

12:30 – 15:00 Uhr Workshop Premium Cola in G008

In diesem Workshop bringt euch Uwe Lübbermann von Premium Cola bei „Wirtschaft zu hacken“, d.h. wie man ganz anders an Wirtschaft herangehen kann – ohne Gewinne, ohne Werbung, ohne Chef, ohne Stundenkontrollen, mit Einheitslöhnen, mit Anti-mengenrabatten usw. usf. http://www.premium-cola.de/kollektiv/workshop

12:30 – 15:30 Uhr Workshop reCycle in der Mensa

Schaut mal in das Programm für Freitag, wenn ihr nähere Infos wollt! Oder kommt einfach vorbei.

15:30 – 17:00 Uhr Energietour durch Schöneweide und den Campus

Schaut mal in das Programm für Freitag, wenn ihr nähere Infos wollt! Oder kommt einfach vorbei.

15:30 – 18:30 Uhr Repaircafé mit kaputt.de in G008

Reparier mit uns dein kaputtes Smartphone! Du bringst dein Handy und ggf. Ersatzteile mit (bestellbar z.B. über www.kaputt.de) und wir stellen dir Werkzeug sowie einen Profi-Reparateur zur Seite, der dir beim Reparieren hilft. Die Teilnahme ist kostenlos – bitte melde dich an unter www.kaputt.de/unitopia.

17:00 – 18:30 Uhr Workshop Waschmittel und Vortrag zu ‘Plastikfreie Küche’

Gängige Waschmittel von herkömmlichen sowie Bio-Herstellern sind nicht nur unverhältnismäßig teuer, sie sind oft auch haut- und umweltschädlich. Was jedoch viele nicht wissen: mit einfachsten Mitteln lässt sich zu Hause ein hervorragendes Waschmittel selbst herstellen. Jessy James präsentiert dazu ihr persönliches Geheimrezept und erzählt von den Vorteilen und Tücken ihres Projekts ‚Plastikfreie Küche‘ und wie man den wohl wichtigsten Raum im Haus in eine nachhaltige Wohlfühloase verwandeln kann. Neben nützlichen Tipps und Tricks gibt es außerdem Hintergrundwissen zu fragwürdigen Nahrungsmittelkonzernen und wie man diese geschickt boykottieren kann.

ab 20:00 Uhr Live-Konzert mit „Die Spirokraten“ und „Zargenbruch“ an der Spree (bei miesem Wetter: G008)

Sie klingen erstaunlich variabel und explosiv: Die Spirokraten, eine 6-köpfige junge internationale Band aus Berlin, die mit Leichtigkeit und Raffinesse verschiedene Musikgenres verbindet und mit erfrischend ungewöhnlichen Arrangements das Publikum verwöhnt!

Zargenbruch steht für handgemachten, akustischen Liedermacher-WorldFolkBeat, verbreitet gute Laune mit treffsicheren Texten, tanzbaren Rhythmen und eingängigen Melodien!

http://www.zargenbruch.com
https://www.facebook.com/diespirokraten

ab 22:00 Uhr DJs werder wunderlich und Hans&Harry (Sommer, Sonne, Sonnenschein/ Minimal, House)
https://soundcloud.com/werderwunderlich

***Freitag und Samstag***

Des Teufels fette Beute macht aus traditionellen Zutaten der Region richtig gutes Futter, um eben diese Zutaten wieder in eure Köpfe und damit auch in eure Kochtöpfe zu bringen! Schaut vorbei und nehmt nen Haps von heimischen Köstlichkeiten, die euch die UniTOPIA noch schmackhafter machen werden!
https://www.facebook.com/teufelsfettebeute

Fragen? Dann schreibt an unitopia@einleuchtend.org!

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

One thought on “Unitopia

  1. Pingback: Interessenten an Lastenfahrrad gesucht | einleuchtend e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.